Waldsperrung im Donaustaufer Wald (Kreuther Forst)

Am Samstag, den 14.01.2017, findet im Donaustaufer Wald eine Drückjagd zur Regulierung der Schwarzwildbestände statt. Aus diesem Grund ist das Waldgebiet für Besucher bis 14 Uhr gesperrt.

Die Sperrung erfolgt aus Gründen der Unfallverhütung. Betroffen ist die Waldfläche östlich von Regensburg bis zur Staatsstraße 2145 (Sulzbach > Altentann).

Eine Bejagung des Schwarzwildes (Wildschweine) wird aufgrund der stark anwachsenden Population im Landkreis Regensburg notwendig. Das Schwarzwild hält sich während der Wintermonate bevorzugt im Wald auf, sodass eine  Bejagung erst in diesen Monaten besonders erfolgsversprechend ist. Die Regulierung der Population durch den Jäger dient der Prävention massiver Schäden in der Landwirtschaft und den stadtnahen Gartenanlagen und ist daher von besonderem öffentlichem Interesse.


Thurn und Taxis Forst bittet daher um Verständis für die Sperrung. Bitte weichen Sie an diesem Tag auf andere Erholungsräume aus.

zurück